Archiv der Kategorie: Aktuell

Streiten ohne Ende? – Vortrag in Villingen

Es ist nie zu spät, miteinander zu sprechen. Vielleicht ist es dann hilfreich zu wissen, dass Konflikte zu jeder guten Beziehung dazugehören oder dass in den besten Familien gestritten wird. Konflikte sind spannend, sie können zerstörend wirken,  Beziehungen aber auch reorganisieren. Wir selbst haben es in der Hand, die Entwicklung eines Streits zu gestalten und für einen glücklichen Ausgang der Auseinandersetzung zu sorgen. Wie Ihnen das gelingen kann, erfahren Sie im Vortrag „Streiten ohne Ende?“

Wann? Donnerstag den 09.10.2014 – 19:30 – 21:00 Uhr

Wo? Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche /

Am Hoptbühl 7

78048 Villingen-Schwenningen

Telefon +49 (0) 7721 913 7676

Machtspiele und Strategien – Vortrag in Villingen

Ob in Beruf, Freundeskreis oder Partnerschaft: Offene Machtausübung ist fast immer ein Tabu und daher den viel raffinierteren indirekten Machtspielen gewichen. Wir verstehen meist nicht, was geschieht, fühlen uns aber deutlich unterlegen. An diesem Abend erhalten Sie einen Einblick, wann Sie in einem Machtspiel stecken, wie die Rollen verteilt sind und welche Möglichkeiten es gibt, jenseits von Sieg und Niederlage die Beziehung zu klären.

Wann? Donnerstag den 13.03.2014 – 19:30 – 21:00 Uhr

Wo? Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche /

Am Hoptbühl 7

78048 Villingen-Schwenningen

Telefon +49 (0) 7721 913 7676

Traumgespräche – Vortrag in Heinsberg

traumvortrag-heinsbergTraumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“ lautete das Motto des 44. Internationalen Jugendwettbewerbs der Genossenschaftbanken im Kreis Heinsberg. Meine Aufgabe war es, den Lehren Einblicke in die psychologische-pädagogische Perspektive der Traumarbeit im Rahmen eines Vortrags vermitteln. Träume und Traumgespräche als Ausgangslage für kreative Arbeiten, die im Rahmen des Wettbewerbs prämiert wurden. Mehr finden Sie unter http://www.aachener-zeitung.de/lokales/heinsberg/traumbilder-sollen-beim-jugendwettbewerb-entstehen-1.705878